Save the Date: MoRe-Symposium am 22.03.2024 in Berlin

Das Symposium am 22.03.2024 in Berlin zum Thema „Mobile Rehabilitation – eine zukunftsfähige Versorgungsform für Patient*innen, Leistungsträger, Zuweiser und Leistungserbringer“ bietet allen Interessierten Gelegenheit, sich über die zentrale Frage auszutauschen: „Wie kann eine Mobile Rehabilitation erfolgreich betrieben werden?“.

Für rehabilitationsbedürftige Menschen, die ihre relevanten Rehabilitationsziele im gewohnten Wohnumfeld am besten erreichen können, ist mobile medizinische Rehabilitation (MoRe) ein notwendiger Versorgungsbaustein zur Teilhabeförderung. Überwiegend hat sich mobile Rehabilitation im Bereich der geriatrischen Versorgung etabliert. Mobile Rehabilitationsangebote stehen noch nicht überall bedarfsgerecht zur Verfügung, trotz wachsenden Rehabedarfs.

Vor diesem Hintergrund erörtern Rehaexpert*innen und Praktiker*innen Faktoren für den Erfolg einer mobilen Rehabilitationseinrichtung. Dazu zählen u. a. effektive Organisationsstrukturen, motivierte, multiprofessionelle Rehateams (mit geringerem Bedarf an Pflegekräften im Vergleich zur stationären Rehabilitation) und eine auskömmliche Vergütung.

Darüber hinaus sind weitere Beiträge geplant, u. a.:

  • Politische Perspektiven zur mobilen Rehabilitation
  • Neue Entwicklungen und Forschungsergebnisse, u. a. aus den Bereichen Psychiatrische MoRe,
    MoRe bei außerklinischer Intensivpflege und MoRe in der Kurzzeitpflege

Die BAG Mobile Rehabilitation lädt gemeinsam mit der Diakonie Deutschland und der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) zum MoRe-Symposium 2024 ein.

Das Programm wird im Dezember 2023 hier auf der Homepage der BAG MoRe veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihr Interesse; gerne senden wir Ihnen das Programm (mit Anmeldeinformationen) direkt zu.

Kontakt:
Bundesarbeitsgemeinschaft Mobile Rehabilitation e. V. (BAG MoRe)
Paul-Klee-Straße 3
55543 Bad Kreuznach

Telefon: 0671 2108 8507 (AB)
E-Mail: info@bag-more.de